Immobilien als Geldanlage – die DSS Vermögensverwaltung beantwortet die wichtigsten Fragen

Wie man in der heutigen Zeit sein Erspartes möglichst sicher und gewinnbringend anlegt, ist eine Frage, die die meisten Arbeitnehmer beschäftigt. Die Experten der DSS Vermögensverwaltung beantworten die wichtigsten Fragen und erklären, warum Immobilienanlagen eine der besten Alternativen zum klassischen Banksparen sind.

Warum lohnt es sich nicht mehr, das Ersparte auf dem Girokonto oder dem Sparbuch zu lassen?

Kapitalanleger müssen gegenwärtig froh sein, wenn ihr Sparbuch noch Zinsbeträge von 0,01 bis 0,1 erbringt. In Kombination mit den steigenden Lebenserhaltungskosten, den beinahe flächendeckend eingeführten Kontoführungsgebühren sowie unter Berücksichtigung der Inflation wird dieses Modell schnell zur Verlustrechnung.

DSS Vermögensverwaltung: Der Kunde muss das Produkt verstehen

Aktien, Wertpapiere und Fonds ermöglichen höhere Renditechancen, doch viele Anleger schrecken vor dieser Investitionsform zurück. Der Grund liegt oftmals darin, dass es Anlegern an den Kenntnissen über die Zusammenhänge des Finanzmarktes mangelt und sie aus diesem Grund lieber weiter auf ihr festzinsgebundenes Sparkonto vertrauen, auch wenn dieses deutlich weniger rentabel ist. Hier bedarf es der Beratung durch Experten, die die Investitionsmöglichkeiten für Anleger transparent und verständlich aufschlüsseln können. Die DSS Vermögensverwaltung ist der Ansicht, dass der Kunde zuallererst verstehen muss, in was er investiert, um danach eine entsprechende Vermögensbildung betreiben zu können.

Ich möchte, keine großen Risiken eingehen. Welche Optionen gibt es für mich?

Eine Alternative zu reinen Fond- und Aktienpaketen, die sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreut, ist die Investition in Sachanlagen. Hier haben sich vor allem Immobilien oder Portfolios, die Immobilien mit anderen Optionen kombinieren, als Möglichkeit zum langfristigen Anlegen hervorgetan. Immobilieninvestments der DSS Vermögensverwaltung bieten überschaubare Risiken mit vergleichsweise hohen Dividenden – sie eignen sich somit ideal für Privatanleger, die langfristig für den Ruhestand vorsorgen möchten.

Warum sind Immobilien als Geldanlage lohnenswert?

Die Gründe für den Erfolg von Immobilienanlagen sind einleuchtend: Wohnraum in deutschen Großstädten wird, sogar im internationalen Vergleich, immer begehrter. Dadurch ist gewährleistet, dass für Wohnraum in Städten wie Düsseldorf, Frankfurt am Main oder München auch weiterhin hohe Nachfrage bestehen wird. Dies macht Immobilieninvestitionen, wie sie auch in den breit aufgestellten und diversifizierten Fondslösungen der DSS Vermögensverwaltung enthalten sind,  auch für die Zukunft zu einer aussichtsreichen Form der Kapitalanlage.